Seite auswählen

Familientradition seit über 140 Jahren

1864 gründete Johann-Jakob Wandel an der Remmingsheimer Hauptstraße eine Huf und Wagenschmiede.
Ihm folgten:

  • Konrad Wandel
  • Gustav Wandel
  • Christian Wandel
  • Theo Wandel
  • Martin Wandel

4 Generationen waren Schmiedemeister – Huf- und Wagenschmiede. Die 5. Generation, Theo, hat auch noch das Schmiedehandwerk erlernt.

1961 siedelte Theo Wandel, der den Betrieb mittlerweile in der fünften Generation führte, aus Platzgründen in die Hohenzollernstraße um. Er passte sich der neuen Zeit und der fortschreitenden Technisierung an und stellte die Schmiede nach und nach in Landmaschinen um.

1980 wurden Motor und Gartengeräte mit ins Sortiment aufgenommen, als zweites Firmenstandbein.

2002 schließlich, wurde auch in der Hohenzollernstraße der Platz zu klein und der komplette Betrieb wurde ins Gewerbegebiet ” Im Hauser Feld ” umgesiedelt.
Die erneute Umsiedlung war nötig um dem Stand der Technik und den Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

2003 ging der Betrieb in die sechste Generation über an Martin Wandel mit Ehefrau Simone.